Wenn die Wolken weg sind, lichtet sich der Blick
Wenn die Wolken weg sind, lichtet sich der Blick

Mündliche Abiturprüfungen: Tipps und Beispiele

Mündliche Abiturprüfungen sind eine besondere Herausforderung. Denn es geht dabei im wesentlichen um zwei Dinge:

  1. Zum einen muss man den Stoff von zwei Jahren parat haben.
    Am besten hat man entsprechende "Konzentrate" wie die guten alten Spickzettel im Kopf.
    Im Idealfall sind diese Übersichten schon im Frage-Antwort-System aufgebaut - siehe unsere Beispiele.
     
  2. Zum anderen sollte man "rhetorisch" einigermaßen fit sein
    Zum einen in der schnellen Reaktion auf Lehrerfragen, bsd. bei der Eröffungsfrage sowie Überleitungen
    Ggf. kann man hier durchaus nachfragen.

     
  3. Zum anderen in der möglichst systematischen Präsentation eigenen Wissens
    Dazu gehört zum Beispiel einfach die Verwendung von Zahlen: "Es sind im wesentlichen drei Gründe." Das zeigt Übersicht.
    Auch andere Strukturierungen sind denkbar: Etwa Gegensätze oder Steigerungen.
     
  4. Dabei möglichst Akzente setzen und abrunden
    Damit erregt man Aufmerksamkeit - so etwas bleibt den Prüfern im Gedächtnis - und bei der Notenbesprechung kann das zusätzliche Punkte bringen.
    Mit "abrunden" ist gemeint, dass man nicht auf dem gleichen Level vor sich hinerzählt, sondern einem Zielpunkt zusteuert. Bei Unterbrechung durch den Prüfer kann man ruhig noch sagen: "Bitte noch einen Satz dazu" - das dürfte in der Regel gewährt werden.
     
  5. Möglichst Überblick über die Prüfung behalten und ggf. Antwort-Reserven vorbereiten oder bereithalten
    Das ist die absolute Champions League - aber auch als Schüler kann man sie schon erreichen, zumindest punktuell. Hier helfen wirklich Übungen, in denen gewinnt man Sicherheit.
    Mit Antwort-Reserven sind Elemente gemeint, die man gerade nicht braucht oder noch nicht einbringen kann - aber man hat sie schon im Kopf - und bei passender Gelegenheit schiebt man sie aufs Spielfeld.

 

Außerdem gibt es praktische Beispiele, die auch noch kommentiert werden. So lernt man wirklich was.

 

Übersicht über vorhandene Beispiele für mündliche Abiturprüfungen:

  1. Thema "Die Verwandlung"
  2. Thema "Faust"
  3. Thema "Mehrsprachigkeit"
  4. Thema "Literaturgeschichte"

Das E-Book mit den Experten-Tipps:
In dem folgenden E-Book sind jahrzehntelange Prüfungserfahrungen zusammengefasst. Vor allem wird erklärt, was hinter den Kulissen gespielt wird - und wie man das beeinflussen kann.

Zu bekommen ist das Buch zum Beispiel hier.

#351335001299# - Seitenzugriffe ab Aktualisierungsdatum

Aktueller Tipp:

In unserem "Register" wird alphabetisch alles aufgeführt, was wir haben - ist zwar noch im Aufbau, aber schon ganz nützlich. Einfach mal ausprobieren.

Kurz vor dem schriftlichen Abitur oder auch normalen Klausuren ist noch mal Endspurt angesagt. Dies E-Book hilft dabei. Zu bekommen ist es zum Beispiel hier.

<< Neues Textfeld >>

Zur Entspannung vor den Sommerferien - oder auch in der Vertretungsstunde:

Das ideale Quiz für den Deutschunterricht gibt es hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schnell durchblicken - So einfach kann es gehen - Impressum