Wenn die Wolken weg sind, lichtet sich der Blick
Wenn die Wolken weg sind, lichtet sich der Blick

Heym, "Die Irren" - Hilfen zur Interpretation

Das Gedicht "Die Irren" von Georg Heym zeigt auf sehr drastische Weise, wie menschenunwürdig geistig kranke Menschen zu seiner Zeit leben mussten.

 

Besonders erschreckend ist dann ein Ausbruch von Gewalt, dem ein Arzt zum Opfer fällt.

Die Irren

 

Juni 1910

 

01: Der Mond tritt aus der gelben Wolkenwand.

02: Die Irren hängen an den Gitterstäben,

03: Wie große Spinnen, die an Mauern kleben.

04: Entlang den Gartenzaun fährt ihre Hand.

 

05: In offnen Sälen sieht man Tänzer schweben.

06: Der Ball der Irren ist es. Plötzlich schreit

07: Der Wahnsinn auf. Das Brüllen pflanzt sich weit,

08: Daß alle Mauern von dem Lärme beben.

 

09: Mit dem er eben über Hume gesprochen,

10: Den Arzt ergreift ein Irrer mit Gewalt.

11: Er liegt im Blut. Sein Schädel ist zebrochen.

 

12: Der Haufe Irrer schaut vergnügt. Doch bald

13: Enthuschen sie, da fern die Peitsche knallt,

14: Den Mäusen gleich, die in die Erde krochen.

Wer mehr will:

 

Genauere Erläuterungen dieses Schaubildes findet man in dem E-Book, das es für wenig Geld gibt - siehe unten.

 

Dort werden auch ca. 50 weitere Gedichte vorgestellt - auch im Hinblick auf ihre Klausurbedeutung.

 

Für Lehrer zudem sehr interessant: Viele Tipps zum Einsatz im Unterricht in Richtung Kreativität und Diskussionsmöglichkeiten.

 

Bekommen kann man das E-Book zum Beispiel hier.

Aktueller Tipp:

In unserem "Register" wird alphabetisch alles aufgeführt, was wir haben - ist zwar noch im Aufbau, aber schon ganz nützlich. Einfach mal ausprobieren.

Kurz vor dem schriftlichen Abitur oder auch normalen Klausuren ist noch mal Endspurt angesagt. Dies E-Book hilft dabei. Zu bekommen ist es zum Beispiel hier.

<< Neues Textfeld >>

Zur Entspannung vor den Sommerferien - oder auch in der Vertretungsstunde:

Das ideale Quiz für den Deutschunterricht gibt es hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schnell durchblicken - So einfach kann es gehen - Impressum