Wenn die Wolken weg sind, lichtet sich der Blick
Wenn die Wolken weg sind, lichtet sich der Blick

Klabund, "Der neue Mensch" und die Grenzen des reinen Enthusiasmus

Wir präsentieren hier ein Gedicht aus der Zeit des Expressionismus, das die ganze Begeisterung für Veränderungen und einen Neuanfang zeigt.

 

Zugleich werden aber auch die Grenzen eines solchen Ansatzes deutlich, wenn er vor allem enthusiastisch ist, dafür überhaupt nicht konkret und praktisch.

Klabund

Der neue Mensch

01: Mensch, es strömen die Jahrtausende
02: In dein offnes Herz. Der sausende
03: Flügelschlag der Zeit bestürme dich!
04: Halte fest der Promethiden Feuer,
05: Und in ihrem heiligen Glanz erneuer
06: Zart zu Faltern das Gewürme sich.

07: Gingest du nicht deinen Gott verkaufen
08: Unter Lächeln, Liebeln, Huren, Saufen?
09: War mit Gold gefüllt nicht Raum und Zeit?
10: Lern an reiner Quelle wieder trinken,
11: Lerne wieder liebend niedersinken
12: In die Kniee vor der Ewigkeit.

13: Aus den Kratern schweben die Dämonen,
14: Welche bei den schwarzen Engeln wohnen.
15: Und es steigt die süd- und nordsche Flut.
16: Schwing die Fackel deiner reinen Seele.
17: Horch: schon zwitschert wieder Philomele,        [hier: „Nachtigall“]
18: Und es schwirrt der Zukunft Adlerbrut.

19: Sollen Irre durch die Gassen taumeln?
20: Sollen Schwangere am Galgen baumeln?
21: Freiheit, welche mordet, ist nur Wahn.
22: Stosst hinab in tiefste Höllentiefen,
23: Wo noch immer nicht sie endlich schliefen,
24: Nero, Robespierre und Dschingiskhan.

25: Die ihr lebend starbet in den Grüften
26: Unsrer Städte: schwingt euch mit den Lüften
27: Eines neuen Frühlings in die Welt.
28: Liebe will sich liebend euch ergeben,
29: Lachend werdet ihr das Leben leben,
30: Wenn der morsche Tempel fällt!


 

Unsere fünf entscheidenden Verständnispunkte

VP1: Beim Titel lässt der Singular daran denken, dass hier eine Art Musterexemplar bzw. Vorbild präsentiert wird. Das Gedicht beginnt dann auch mit der direkten Anrede an den Menschen ganz allgemein. Interessant ist, dass im Laufe des Gedichtes vom Singular zum Plural gewechselt wird.

VP2: Die erste Strophe greift auf die Geschichte zurück und will sie als Vorlage einer Erneuerung verwenden. Die zweite Strophe präsentiert zusätzlich noch in den Zeilen 07-09 einiges von dem, was falsch gelaufen ist.

VP3: Die dritte Strophe schildert dann die aktuelle Situation als Gefahr und macht daraus eine Herausforderung.

VP4: Ab Zeile 19 werden zunächst Schreckenszenarien entworfen, ohne dass der Bezug ganz klar ist. Das kommt erst, als ganz konkret drei Gewaltherrscher genannt werden, denen bzw. ihren aktuellen Nachfolgern der Kampf gilt.

VP5: Die Schlussstrophe blickt dann noch einmal kurz zurück in die Zeit der Unterdrückung und wohl auch Ausbeutung und ruft dann noch einmal dazu auf, diesen neuen Menschen auch zu zeigen. Dass es sich lohnt, soll der Ausblick in eine Zukunft der Liebe zeigen. Am Ende steht eine Ermutigung, der „morsche Tempel“ – das steht wohl für die aktuellen falschen Machtverhältnisse – werde fallen.

Insgesamt muss man dieses Gedicht wohl kritisch sehen, weil es viel zu allgemein bleibt und auch den neuen Menschen sowie seine Aufgaben viel zu wenig konkret beschreibt. Entscheidend ist letztlich wohl nur, dass es einen „neuen Menschen“ geben soll – und dieser soll aus denen herauswachsen, die bisher falsch gelebt haben. Vor allem geht es wohl darum, all denen Mut zu machen, die aktuell noch „lebend starben in den Grüften“ (25) – und dazu gehört auch, dass plötzlich in Zeile 22 vom Singular in den Plural gewechselt wird: Das soll wohl zeigen: Nicht nur die aktuelle Machtwelt ist morsch, sondern es sind eben die großen Massen aufgerufen, sich dagegen zu wehren.
 

Klausurbedeutung: @@
(Die Anzahl der @-Zeichen macht unsere Einschätzung der Klausurbedeutung sichtbar – wie die Sternchen bei Hotel-Bewertungen!)
Das Gedicht ist nicht ganz einfach zu verstehen – vor allem müssen einige Textstellen erklärt werden. Interessant wird es vor allem, wenn es kritisch gesehen wird – vielleicht gerade im Vergleich mit anderen Gedichten, die konkreter ihr Anliegen beschrieben.

 

#331431101335# - Seitenzugriffe ab Aktualisierungsdatum

Aktueller Tipp:

In unserem "Register" wird alphabetisch alles aufgeführt, was wir haben - ist zwar noch im Aufbau, aber schon ganz nützlich. Einfach mal ausprobieren.

Kurz vor dem schriftlichen Abitur oder auch normalen Klausuren ist noch mal Endspurt angesagt. Dies E-Book hilft dabei. Zu bekommen ist es zum Beispiel hier.

<< Neues Textfeld >>

Zur Entspannung vor den Sommerferien - oder auch in der Vertretungsstunde:

Das ideale Quiz für den Deutschunterricht gibt es hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schnell durchblicken - So einfach kann es gehen - Impressum